Mueller Report Books

German 11

Aphorismen und Zitate für Chirurgen by Prof. Dr. med. K. H. Bauer (auth.)

By Prof. Dr. med. K. H. Bauer (auth.)

Show description

Read Online or Download Aphorismen und Zitate für Chirurgen PDF

Best german_11 books

Leben in Szenen: Formen juveniler Vergemeinschaftung heute

Szenen sind 'wolkige' Formationen: Sie sind ständig in Bewegung und ändern fortwährend ihre Gestalt. Aus der Ferne scheinen die Ränder scharf zu sein und eine klare Gestalt zu ergeben. Je mehr guy sich ihnen nähert, desto stärker jedoch verliert sich dieser Eindruck. Abgrenzungen erweisen sich als äußerst diffus, die Ränder überlappen sich mit anderen Szene-Rändern oder erstrecken sich – nach unterschiedlichen Richtungen ausfransend – in heterogene Lebensstilformationen und Publika hinein.

Additional resources for Aphorismen und Zitate für Chirurgen

Example text

Wir stehen heute am Anfange dieser Entwicklung, sie verlangt ein Umdenken, eine Umstellung von uns allen. Es gibt hier kein absolutes MajJ sittlichen Handelns, hier herrscht nicht die AllgemeingiUtigkeit und Unabanderlichkeit Kantscher Sittengesetze, hier wandeln sich unsere ethischen Vorstellungen nach den MajJstaben, die uns das Fortschreiten der Wissenschaft auferlegt. w. /3 1967) Herztransplantation, Erfahrungsbilanz 1969 Neben einer hohen Frilhletalitat ist die Methode tier isotopen Herztransplantation durch eine erhebliche Spatletalitat belastet.

I4· Januar I964 Rascher als alles andere entsteht Angst. uonardo da Vinci (I4J2-ISI9) Omnium rerum principi paroa sunt. Aller Dinge Anfange sind klein. ) Nicht dem Vergnugen, der Schmerzlosigkeit geht der VerniJn/tige nacho A. lOS 1C6pos, ICcXllCXTOS aycX1Tauo-1V. Krankheit macht die Gesundheit sUB, Ubel das Gute, Hunger die Sattigung, AnstTengung das Ausruhen. Heraklit Der Schmerz hat in unserem Leben ja nicht nUT eine negative, sondern auch eine schopJerische, eine Bestimmungsfunktion. Der Hamburger Theologe M.

I. Czerny (Chirurgenkongre,P I900) 'U)K6cro $apllaKO OUK IflT01, cr{Sl1POS IflT01, ocro cr{Sl1POS OUK IflT01, Triip IflT01, ocro Triip OUK IflT01, TcxiiTO XP" VOIl{~elV elV{aTO. Quae medicamenta non sanant,ferrum sanat, quae ferrum non sanat, ignis sanat1• Was Heilmittel nicht heilen, heilt das Eisen, Was das Eisen nicht heilt, heilt das Feuer, Was das Feuer nicht heilt, muft als unheilbar angesehen 'Werden. lEv yap ~S Ta elKeC7Ta Ill1XavcxcrS01, OTTOOS Il" elV1lKeC7TO EC7TOO, C7VVIE\lTO OTT~ av llaAIC7To KCUAu-rEO ES TO elV1lKeC7TOV EASeiv· Sei S~ Ta elV1lKeC7TO C7VVIEV01, 00s Il" llaTl1V AVIlO(Vl1TOO.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 21 votes