Mueller Report Books

German 1

Sagen vom Rhein by Hans Friedrich Blunck

By Hans Friedrich Blunck

Show description

Read Online or Download Sagen vom Rhein PDF

Best german_1 books

Additional info for Sagen vom Rhein

Sample text

Wer weiß denn auch, wer an Reuigen und Betenden schon durch die tiefen Gassen der Strömung bis unter das Münster schwamm, um demütig der heimlichen Musik der Orgel und der Chöre näher zu sein? Der Bau des Straßburger Münsters Vielerlei Fröhliches und Trauriges weiß man sich vom Bau des Münsters zu erzählen. Einst stellte sich ein ungläubiger Bauer neben Meister Erwin auf und betrachtete die Engelsäule mit seinem spitzfindigen Gesicht von oben bis unten und von unten bis oben. " fragte Erwin von Steinbach und klopfte ihm auf die Schulter.

Ein andermal war ein Schiff am Rheinufer gestrandet. Da rief die Kleine einen Nebel, der über der Flut wie ein zweites Wasser das Tal erfüllte und das Schiff hob. Sie ließ es treiben, wohin es sollte. Alles war wie Spielzeug in ihren Händen und war doch groß und wirklich. Nach einiger Zeit schickte die Herzogin der Amme Bescheid, daß 59 der Aufenthalt verraten sei, und befahl ihr, sich mit dem Kind in einem Kloster zu verstecken. Bischof Ehrhard erhielt danach von Gott, der ihm im Traum erschien, den Auftrag, die Kleine zu taufen und ihr den Namen Odilia zu geben.

Die Bürger rühmten sich, daß die Stadt zwar in manchen Dingen für Jahre zurück, aber in der Uhrzeit allen anderen eine Stunde voran sei. Der verwunschene Schatz unterm Rhein Die Glocke im Rhein hat in jener Mitternacht, als die Stadt beinah zugrunde ging, allen, die am Ufer vorüberkamen, geleuchtet; der Strom wendet sich bei Basel nach Norden, so daß man von vielen Seiten in die Tiefe spähen kann. Vielleicht hat man damals den Schall auch weiter als sonst vernommen und auf solche Weise mehr von den Gängen unter der Stadt und unterm Rhein erfahren.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 3 votes